Schlagwort: Wirtschaftswissenschaften

Ein Vordenker, der sich seit Jahrzehnten mit Fragen der globalen Gerechtigkeit auseinandersetzt – Amartya Sen erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2020

Bereits 1998 erhielt Amartya Sen den Alfred Nobel Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften für seine Arbeiten zur Wohlfahrtsökonomie und zur Sozialwahltheorie. 22 Jahre später wird nun am 18. Oktober 2020 der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels folgen.

Weiterlesen

Inconecss 2019 – eine Zusammenfassung

Anfang Mai  hat die ZBW (Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft) zur Inconecss (International Conference on Economics and Business Information) eingeladen. Wie schon 2016 war Berlin als Veranstaltungsort gewählt worden. Über 100 Wirtschafts- und Informationswissenschaftler aus 33 Nationen folgten der Einladung und tauschten sich an zwei Tagen zum Themengebiet Digitale Transformation aus.

Weiterlesen

Hoppenstedt Firmendatenbank – jetzt mit Konzernmodul lizenziert

Wer gehört wem? Wer kontrolliert was? Diese Fragestellungen sind bei der Recherche nach Unternehmensinformationen, bei der Bewertung von in der Tagespresse veröffentlichten unternehmensstrategischen Entscheidungen sowie bei der Suche nach dem ersten Arbeitgeber im Anschluss an das Studium von großer Bedeutung. Antworten darauf finden Angehörige der Leibniz Universität Hannover (LUH) jetzt noch leichter und komfortabler mit Hilfe des Konzernmoduls der Hoppenstedt Firmendatenbank. Diese enthält neben Adressdaten und Registerinformationen diverse Detailinformationen zu Beteiligungen und Anteilseignern, so dass die Suche nach Mehrheitsbeteiligungen oder die Recherche nach der Muttergesellschaft mit wenig Zeit- und Suchaufwand möglich sind. Darüber hinaus sind sowohl die Mitarbeiter im Top- und Mittel-Management sowie Bilanzinformationen inkl. Kurzbilanz zu finden. Die wichtigsten betrieblichen Kennzahlen der letzten vier Jahre sind abrufbar und sehr übersichtlich grafisch aufbereitet. 

Weiterlesen

World bank eLibrary – ein unerschöpflicher Datenfundus

Bruttonationaleinkommen, Jugendarbeitslosigkeit, Kreditzinsen, Staatsschulden, Alphabetisierungsrate, landwirtschaftlich genutzte Flächen oder CO2-Emissionen – solche und andere Indikatoren für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung weltweit sind eine unentbehrliche Grundlage für jedes Referat und jede wissenschaftliche Arbeit. 

Weiterlesen

Glück, Gesundheit, Armut und Konsum – die Themen des diesjährigen Nobelpreisträgers Angus Deaton

Der diesjährige Gewinner des Nobelpreises für Wirtschaftswissenschaften heißt Angus Deaton. Er befasst sich mit der Ökonomie des Glücks und untersucht dabei den Einfluss der wirtschaftlichen Lage bzw. des Konsums auf unsere Gesundheit sowie unserem gefühlten Glück. „Bis vor nicht allzu langer Zeit war Glück kein seriöses Wissenschaftsthema, die Leute waren glücklich oder nicht, aber keiner ging diesem Zustand systematisch nach. Das hat sich geändert.“, sagt Deaton über sein Forschungsgebiet. Das Geld glücklich macht, ist eine altbekannte Weisheit. Deaton konnte aber auch zeigen, das Armut die Menschen unglücklich und unzufrieden macht. 

Weiterlesen