Open Access an der TIB: Rückblick 2018

Im Jahr 2018 ist an der TIB einiges in Sachen Open Access passiert. Unsere Angebote wurden ausgebaut und verstärkt nachgefragt. In diesem Beitrag ziehen wir Bilanz und geben einen kurzen Überblick über unsere wichtigsten Aktivitäten, gefolgt von einem Ausblick auf das Jahr 2019. Weiterlesen …

Successful journal flipping: TIB supports new journal Quantitative Science Studies

The new year begins with good news: The International Society for Scientometrics and Informetrics (ISSI) and its partners announce the founding of a new scientometric open access journal. The journal will be managed by the former board members of the renowned Journal of Informetrics, who have collectively resigned from this Elsevier journal and who would rather continue their work in an open access context after a journal flipping. TIB supports this process by taking on a significant share of the transformation costs. Weiterlesen …

Erfolgreiches Journal Flipping: TIB unterstützt neue Zeitschrift Quantitative Science Studies

Das neue Jahr beginnt mit einer guten Nachricht: Die Fachgesellschaft International Society for Scientometrics and Informetrics (ISSI) gibt mit Partnern die Neugründung einer szientometrischen Open-Access-Zeitschrift bekannt. Die Zeitschrift wird von den bisherigen Board-Mitgliedern des renommierten Journal of Informetrics verantwortet werden, die kollektiv bei dieser Elsevier-Zeitschrift zurückgetreten sind und im Rahmen eines Journal Flipping die Arbeit lieber in einem Open-Access-Kontext fortsetzen wollten. Die TIB unterstützt diesen Prozess durch eine signifikante Beteiligung an den Transformationskosten. Weiterlesen …

Plan S – erste Implementierungsrichtlinien für Open-Access-Auflagen

Einige Wochen, nachdem die cOAlition S ihren Plan S für härtere Open-Access-Auflagen in der Forschungsförderung präsentiert hat, hat sie nun erste Implementierungsrichtlinien veröffentlicht und zur Diskussion eingeladen. Die Richtlinien weisen in eine sehr gute Richtung von vielfach klareren und einfacher zu überprüfenden Vorgaben. Ihre Umsetzung bedeutet einen deutlichen Schritt in Richtung Open Access und weg vom Subskriptionssystem. Weiterlesen …

Wellcome Trust und Gates Foundation: gewichtige Unterstützung für Plan S

Der von der cOAlition S, einer Allianz von europäischen Forschungsförderern, vorgestellte Plan S sieht neue Kriterien für Open-Access-Veröffentlichungen vor, darunter eine Preisobergrenze für Open-Access-Publikationsgebühren, liberale offene Lizenzen und eine Ablehnung des hybriden Modells. Mit dem britischen Wellcome Trust und der amerikanischen Bill & Melinda Gates Foundation unterstützen nun auch zwei der weltweit größten Förderer, insbesondere von biomedizinischer Forschung, den Plan S. Weiterlesen …

Gold, Grün, Bronze, Blau…: Die Open-Access-Farbenlehre

Neben den etablierten Begriffen „Gold“ und „Green Open Access“ hat sich inzwischen eine ganze Palette von Farben ergeben, mit denen verschiedene Varianten von Open Access bezeichnet werden. Dabei handelt es sich aber nicht um neue Wege, sondern um eine Auffächerung der bekannten Varianten. Weiterlesen …

Open Access Week 2018 an der TIB

Vom 22. bis 28. Oktober 2018 findet unter dem Motto „Designing Equitable Foundations for Open Knowledge“ die internationale Open Access Week statt. Wir beteiligen uns zusammen mit der Leibniz Universität Hannover mit Coffee Lectures und einer Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Weiterlesen …

Dissertationen im LUH-Repositorium veröffentlichen

Mit Verabschiedung der neuen Richtlinien über die Ablieferung von Dissertationen an die TIB (siehe Verkündungsblatt 03/2018) ist es Doktorandinnen und Doktoranden der Leibniz Universität Hannover (LUH) nun möglich Ihre Abschlussarbeiten kostenfrei direkt online über das institutionelle Repositorium der Universität zu veröffentlichen. Weiterlesen …

Open-Access-Publikationen der TU9-Universitäten finden

Die TU9, der Zusammenschluss der neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland, setzt sich dafür ein, dass die Veröffentlichungen ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einfach auffindbar und möglichst ungehindert zugänglich und nachnutzbar sind. Rund 200.000 Open-Access-Publikationen der neun Einrichtungen können jetzt mit einer einfachen Suche gefunden und gelesen werden. Weiterlesen …

Freie Versionen von zugangsbeschränkten Publikationen im TIB-Portal finden

Viele wissenschaftliche Publikationen sind nur kostenpflichtig zugänglich. Häufig gibt es aber frei zugängliche Versionen, die jetzt auch mittels des Dienstes oaDOI im TIB-Portal gefunden werden können. Weiterlesen …