Konkrete Ratschläge für bessere Metadaten in wissenschaftlichen Softwareprojekten

Übertragung eines Teilaspekts der FAIR-Prinzipien von Forschungsdaten auf wissenschaftliche Software Weiterlesen …

Plan S – erste Implementierungsrichtlinien für Open-Access-Auflagen

Einige Wochen, nachdem die cOAlition S ihren Plan S für härtere Open-Access-Auflagen in der Forschungsförderung präsentiert hat, hat sie nun erste Implementierungsrichtlinien veröffentlicht und zur Diskussion eingeladen. Die Richtlinien weisen in eine sehr gute Richtung von vielfach klareren und einfacher zu überprüfenden Vorgaben. Ihre Umsetzung bedeutet einen deutlichen Schritt in Richtung Open Access und weg vom Subskriptionssystem. Weiterlesen …

Jenseits von #FakeScience: Wie wir falsche Gewissheiten in der Wissenschaftskommunikation überwinden können

Unter dem Hashtag #FakeScience wird derzeit diskutiert, ob betrügerische Zeitschriftenverlage dabei sind, das Vertrauen in die Wissenschaft zu zerstören. Tatsächlich jedoch haben die altbekannten „Predatory Publisher“ nie die beschworene Vertrauenskrise ausgelöst – sondern sind vielmehr ein Randphänomen eines veralteten, ohnehin problematischen Verständnisses der Bewertung von Forschungsleistungen. Mit seit vielen Jahren etablierten Ansätzen wie Preprints und insbesondere Open Peer Review ließe sich die Gesamtsituation verbessern und zugleich den „Predatory Journals“ der Markt entziehen. Weiterlesen …

Qualitätssicherung in der Wissenschaft durch Offenen Peer Review

Der Gast-Beitrag von Pascal Hitzler (Mitbegründer der Zeitschrift „Semantic Web journal“) zeigt auf, dass Zeitschriften mit einem offenen und transparenten Peer-Review-Prozess erfolgreich sein können. Weiterlesen …