Open Citations: Zitationen frei verfügbar machen

Zitationen spielen eine wichtige Rolle in der Wissenschaft, dennoch war bis vor kurzem nur rund 1 % der Zitationsdaten frei verfügbar. Dank der Initiative for Open Citations (I4OC), zu der sich zahlreiche Organisationen und Wissenschaftsverlage zusammengeschlossen haben, sind es mittlerweile bereits 40 %. weiterlesen…

Scientific software – there’s still a long way to go!

A post-conference report on the Second Conference on Non-Textual Information “Software and Services for Science (S3)” – 80 experts gathered in Hannover on 10 and 11 May 2017 to discuss the challenges of scientific software development, operation and reuse. weiterlesen…

Wissenschaftliche Software – es gibt noch viel zu tun!

Ein Nachbericht zur 2nd Conference on Non-Textual Information „Software und Services for Science (S3)“ – 80 Fachleute trafen sich am 10. und 11. Mai 2017 in Hannover zum Thema wissenschaftliche Software. weiterlesen…

What does the internet know about the development of software?

In the context of the Specialised Information Service Mathematics, a web service was developed (the Tempas TimePortal) that links the temporal development of software websites to the actual software program. In the database for relevant software in mathematics swMATH, the integration of the TimePortal now enables users, on the basis of the website, to track the status of the software program at the time when a scientific article referring to the software was published. weiterlesen…

Was weiß das Internet über die Entwicklung von Software?

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Mathematik wurde ein Web Service entwickelt (das Tempas TimePortal), der die zeitliche Entwicklung von Software-Homepages mit der eigentlichen Software verknüpft. In der Datenbank für relevante Software in der Mathematik swMATH bietet die Integration des TimePortals jetzt die Möglichkeit, den Stand der Software zum Zeitpunkt einer wissenschaftlichen Veröffentlichung, in der die Software erwähnt wird, anhand des Internetauftritts nachzuvollziehen. weiterlesen…

Nutzungsstatistiken für das Repositorium der Leibniz Universität Hannover

Um Aussagen über die Nutzung der Repositoriums-Veröffentlichungen treffen zu können, stehen für das im Herbst 2015 gestartete Repositorium der Leibniz Universität Hannover nun umfangreiche Downloadstatistiken zur Verfügung. weiterlesen…

„Studierende sollen beweisen lernen und nicht Beweise lernen“ – ein Interview mit Christian Spannagel zu Flipped Classroom und Videos in der Lehre

Christian Spannagel, Professor für Mathematik- und Informatikdidaktik, berichtet über die Methode des „Flipped Classroom“ und den Einsatz von Videos in der Lehre. weiterlesen…