Das ORCID-Deutschland-Konsortium

Im vorhergehenden Beitrag in dieser Blogreihe über ORCID haben wir die Ziele und Aufgaben des ORCID DE Projektes beschrieben. Dazu zählte u.a. eine zentrale Anlaufstelle zur nachhaltigen Unterstützung von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bei der ORCID Implementierung und Vernetzung ihrer wissenschaftlichen Informationssysteme. Aus diesem Grund wurde im Oktober 2016 das ORCID Deutschland Konsortium gegründet. weiterlesen…

Open Citations: Zitationen frei verfügbar machen

Zitationen spielen eine wichtige Rolle in der Wissenschaft, dennoch war bis vor kurzem nur rund 1 % der Zitationsdaten frei verfügbar. Dank der Initiative for Open Citations (I4OC), zu der sich zahlreiche Organisationen und Wissenschaftsverlage zusammengeschlossen haben, sind es mittlerweile bereits 40 %. weiterlesen…

Scientific software – there’s still a long way to go!

A post-conference report on the Second Conference on Non-Textual Information “Software and Services for Science (S3)” – 80 experts gathered in Hannover on 10 and 11 May 2017 to discuss the challenges of scientific software development, operation and reuse. weiterlesen…

Wissenschaftliche Software – es gibt noch viel zu tun!

Ein Nachbericht zur 2nd Conference on Non-Textual Information „Software und Services for Science (S3)“ – 80 Fachleute trafen sich am 10. und 11. Mai 2017 in Hannover zum Thema wissenschaftliche Software. weiterlesen…

What does the internet know about the development of software?

In the context of the Specialised Information Service Mathematics, a web service was developed (the Tempas TimePortal) that links the temporal development of software websites to the actual software program. In the database for relevant software in mathematics swMATH, the integration of the TimePortal now enables users, on the basis of the website, to track the status of the software program at the time when a scientific article referring to the software was published. weiterlesen…