„Ich genieße die Fiestas und taste mich in Richtung filmische Dokumentation vor“

Ein Dorf in Mexiko und die Heilige Woche, ein Autounfall mit Fahrerflucht und ein Tequila trinkender Polizeichef und mittendrin ein Filmteam aus Göttingen. Sechs Aktenordner und viele Meter Filmmaterial erzählen die abenteuerliche Geschichte einer Mexikoexpedition vor 30 Jahren, und mit der „Bergung“ eines Ethnologischen Filmschatzes den vorläufigen Ausgang der Geschichte im Jahre 2018. Ein Beitrag zum Welttag des audiovisuellen Erbes 2018. Weiterlesen …

“I’m enjoying the fiestas and gradually working towards a film documentary”

A village in Mexico and Holy Week, a hit-and-run car accident, and a tequila-drinking police chief – and a film team from Göttingen at the heart of it all. Six binder files and reels and reels of film material tell the adventure of an expedition to Mexico 30 years ago. With the “unearthing” of an ethnological film treasure, the preliminary end of the tale can be told in 2018. A contribution to the 2018 World Day for Audiovisual Heritage. Weiterlesen …

About the well-being of the Encyclopaedia Cinematographica: the dwerft diagnosis-Scanner at the German Broadcasting Archive in Potsdam-Babelsberg

The BMBF-funded project DELFT digitises 1,953 ethnological films from the IWF film stock. Several devices are used to determine the digitizability of the films. The diagnostic-scanner at the German Broadcasting Archive in Potsdam-Babelsberg combines these devices in one device. Weiterlesen …

Zum Befinden der Encyclopaedia Cinematographica: der dwerft Befundungsscanner im Deutschen Rundfunkarchiv Potsdam-Babelsberg

Im BMBF-geförderten Projekt DELFT werden 1.953 ethnologischen Filme aus dem IWF-Filmbestand digitalisiert. Um die Digitalisierbarkeit der Filme festzustellen, kommen mehrere Geräte zum Einsatz. Der Befundungsscanner im Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam-Babelsberg vereint diese Geräte in einem Gerät. Weiterlesen …

Filme von Heinz Sielmann im AV-Portal

Mit seinen „Expeditionen ins Tierreich“ war Heinz Sielmann über Jahrzehnte eine Institution des deutschen Fernsehens. Weniger bekannt dürfte sein, dass der populäre Tierfilmer bereits seit den 1950er bis hinein in die 1970er Jahre auch Aufnahmen in Kooperation mit dem IWF gemacht hat. Viele seiner zoologischen Kurzfilme wurden vom IWF in Weiterlesen …

IWF-Filme bei den Open-Access-Tagen in der Schweiz – was ist passiert?!

UnterstützerInnen von Open Access von Universitäten, aus der Wissenschaft, von Verlagen, Forschungsinstituten und Fördereinrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen sich am 7. und 8. September 2015  in der Hauptbibliothek der Universität Zürich um in Vorträgen und einer Poster-Session Projekte, Trends und Entwicklungen im Bereich Open Access vorzustellen und zu Weiterlesen …

Über 1000 IWF-Filme online im AV-Portal der TIB!

Ein Beitrag von Paul Feindt, Thomas Werner und Elke Brehm Gerade wurde der Film „Amorphe Metalle – Herstellung nach dem Schmelzspinnverfahren“ im AV-Portal der TIB frei geschaltet. Dies ist der 1000. Film aus der IWF-Filmsammlung (Update: Link aktualisiert am 18.3.2016). Auf diese Zahl sind wir sehr stolz.

UNESCO World Day for Audiovisual Heritage

27 October is the UNESCO World Day for Audiovisual Heritage. This year’s slogan is “Archives at Risk: Much More to do” . This is also a major issue for the German National Library of Science and Technology (TIB), and reason enough for it to present its ‚scientific film archive‘.