About the well-being of the Encyclopaedia Cinematographica: the dwerft diagnosis-Scanner at the German Broadcasting Archive in Potsdam-Babelsberg

The BMBF-funded project DELFT digitises 1,953 ethnological films from the IWF film stock. Several devices are used to determine the digitizability of the films. The diagnostic-scanner at the German Broadcasting Archive in Potsdam-Babelsberg combines these devices in one device. Weiterlesen …

Zum Befinden der Encyclopaedia Cinematographica: der dwerft Befundungsscanner im Deutschen Rundfunkarchiv Potsdam-Babelsberg

Im BMBF-geförderten Projekt DELFT werden 1.953 ethnologischen Filme aus dem IWF-Filmbestand digitalisiert. Um die Digitalisierbarkeit der Filme festzustellen, kommen mehrere Geräte zum Einsatz. Der Befundungsscanner im Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam-Babelsberg vereint diese Geräte in einem Gerät. Weiterlesen …

„Studierende sollen beweisen lernen und nicht Beweise lernen“ – ein Interview mit Christian Spannagel zu Flipped Classroom und Videos in der Lehre

Christian Spannagel, Professor für Mathematik- und Informatikdidaktik, berichtet über die Methode des „Flipped Classroom“ und den Einsatz von Videos in der Lehre. Weiterlesen …

TPDL workshop on production, distribution, sharing and use of scientific videos

An informative workshop on “Videos in Digital Libraries: What’s in it for Libraries, Publishers and Scientists?” took place during the conference “Theory and Practice of Digital Libraries” (TPDL) at Hannover Congress Centrum on 8 September 2016. The aim of the workshop was to initiate a discussion on the use and potential of videos as a method of scholarly communication, and was thus directed at researchers, science communicators, publishers and libraries. Weiterlesen …

TPDL-Workshop über Produktion, Verbreitung, Teilen und Einsatz von wissenschaftlichen Videos

Im Rahmen der Konferenz „Theory and Practice of Digital Libraries“ fand am 8. September 2016 der Workshop „Videos in Digital Libraries: What’s in it for Libraries, Publishers and Scientists?“ im Hannover Congress Centrum statt. Ziel des Workshops war es, eine Diskussion über Einsatz und Potenzial von Videos als eine Methode der wissenschaftlichen Kommunikation anzuregen. Weiterlesen …

New: RDF export of metadata from the TIB AV Portal

The German National Library of Science and Technology (TIB) has set itself the goal of promoting the use and dissemination of its collections. Against this backdrop, TIB publishes the authoritative as well as time-based, automatically generated metadata of scientific videos from the TIB AV Portal as linked open data. Weiterlesen …

Jetzt neu: RDF-Export der Metadaten des AV-Portals der TIB

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) hat sich zum Ziel gesetzt, Nutzung und Verbreitung ihrer Sammlungen zu fördern. Vor diesem Hintergrund veröffentlicht die TIB die autoritativen sowie die zeitbasierten, automatisch generierten Metadaten von Filmen des AV-Portals der TIB als Linked Open Data. Weiterlesen …

Filme von Heinz Sielmann im AV-Portal

Mit seinen „Expeditionen ins Tierreich“ war Heinz Sielmann über Jahrzehnte eine Institution des deutschen Fernsehens. Weniger bekannt dürfte sein, dass der populäre Tierfilmer bereits seit den 1950er bis hinein in die 1970er Jahre auch Aufnahmen in Kooperation mit dem IWF gemacht hat. Viele seiner zoologischen Kurzfilme wurden vom IWF in Weiterlesen …

Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober

Mit dem World Day for Audiovisual Heritage 2015 , dem Welttag des audiovisuellen Erbes, will die UNESCO darauf aufmerksam machen, dass Filme als Teil des kulturellen Erbes gefährdet sind: Ob durch Vernachlässigung, technische Überholung der im Archiv vorliegenden veralteten Filmformate und zum Teil auch durch mutwillige Zerstörung, die Gründe sind Weiterlesen …