Kategorie: Publizieren

Happy Birthday DataCite!

An interview with Britta Dreyer on ten years of DataCite: a success story around the Digital Object Identifier (DOI) The foundation of the association DataCite celebrated it’s 10th anniversary in the beginning of December 2019, a reason to look back and peak into the future. In the interview Britta Dreyer, head of the department PID and Metadata Services at TIB – Leibniz Information Centre for Science and Technilogy and DataCite Business Manager, talks about what has been achieved, the challenges of the future and the cooperation with DataCite partners Ten years of DataCite, that is a great success. But actually the history of DataCite started a little bit before. Namely in 2004 with the first registration of a Digital Object Identifier (DOI), a unique and persistent digital identifier, at TIB. Tell us how it all began. Scientific research generates a gigantic and constantly growing amount of digital research data. These

Weiterlesen

Was tun, wenn es passiert ist? Umgang mit Publikationen, die bei einem Predatory Journal eingereicht wurden

Die Berichterstattung zu Predatory Publishing im Sommer 2018 hat Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für das Thema sensibilisiert und den Wunsch aufkommen lassen, Publikationen, die versehentlich bei einer dubiosen Zeitschrift eingereicht wurden, zurückzuziehen oder zumindest ihre Sichtbarkeit bzw. Auffindbarkeit zu verschlechtern. In einem Workshop bei den Open-Access-Tagen 2019 wurden verschiedene Ansätze dazu diskutiert.

Weiterlesen

Neu: Antworten in TIBgefragt aus der MELT Community

In der MELT Community können sich Studierende der Leibniz Universität Hannover über über Apps, Tools und ihre Einsatzmöglichkeiten im Studium austauschen. Studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MELT-Teams bieten in unserem Service-Angebot TIBgefragt nun auch Termine an.

Weiterlesen

Neue Wege braucht das (Publikations)Land: AGI, ACP und SciPost

Schwerpunkt der diesjährigen Sitzung der Arbeitsgruppe Information der Deutschen Physikalischen Gesellschaft waren unter dem Titel „New concepts in scientific publishing“ Alternativen zum traditionellen Publizieren in der Physik. Insbesondere die Erfahrungen mit offenen Alternativen zum traditionell geschlossenen Peer-Reviewing bei Atmospheric Chemistry and Physics sowie SciPost standen dabei im Vordergrund

Weiterlesen