Neues Jahr, neues VIVO!

Das öffentliche Forschungsinformationssystem der Technischen Informationsbibliothek (TIB) wurde in den letzten Tagen des alten Jahres einer Generalüberholung unterzogen. Es gab nicht nur einen neuen optischen Anstrich, durch den die Forschungsaktivitäten der TIB-Mitarbeiter übersichtlicher dargestellt werden. VIVO, die von uns verwendete Software wurde auf die aktuellste Version aktualisiert. Dazu wurden einige Änderungen eingebaut, die im eigenen Hause entwickelt oder hier erstmals eingesetzt werden. Eine Auswahl der Neuerungen und Änderungen:

  • Die Integration von ORCID-IDs wurde verbessert.
  • Ein neues responsives Theme (Tenderfoot) wurde eingesetzt.
  • Auch KoautorInnen, die nicht der TIB angehören, werden nun erfasst und in Visualisierungen dargestellt. Um dies auszuprobieren, können Sie beispielsweise in diesem Profil auf  „Include unconfirmed co-authors“ klicken.
  • Es wurde ein neuer Mechanismus eingebaut, mit der die Forschenden an der TIB neue Publikationen durch einfache Eingabe eines Digital Object Identifiers (DOI) oder einer Pubmed ID importieren können.

Natürlich planen wir bereits die nächsten Schritte. So werden wir das Zusammenspiel von ORCID und VIVO verfeinern. Auch im für die Öffentlichkeit nicht sichtbaren Teil der Software arbeiten wir gemeinsam mit der internationalen und insbesondere in Deutschland rapide wachsenden VIVO-Community an verschiedenen Verbesserungen. Weitere Informationen über die Aktivitäten der TIB im Bereich der Forschungsinformationen finden Sie auf unserer Webseite.

The following two tabs change content below.
... arbeitet im Open Science Lab der TIB und beschäftigt sich dort (überwiegend) mit Forschungsinformationen und Open Science.

Neueste Artikel von Christian Hauschke (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.