Schreiben und Denken hängen zusammen

Für uns vom Team Schlüsselkompetenz Schreiben ist es eine wichtige Frage, wie das Schreiben das Denken verändert. Der verlinkte Artikel der Zeit spart nicht mit aussagekräftigen Zitaten:

Man diskutiert anders, wenn das, was man sagt, gespeichert und überprüft werden kann. Wir erwarten, dass sich klare Gedanken nacheinander entfalten. Erstens, zweitens, drittens.

In der Schreibdidaktik hat sich insbesondere Otto Kruse mit dem Schreiben zum Denken und Lernen auseinandergesetzt (Neu: Kritisches Denken und Argumentieren). Er nennt folgende Zusammenhänge zwischen „Schreiben und Denken“:

  • Schreiben veräußert das Denken.
  • Das Produkt, das auf dem Papier steht, entlastet das Gedächtnis, erlaubt, mehr Elemente einzubeziehen.
  • Die langsame Verfertigung der Gedanken beim Schreiben.
  • Möglichkeit zur Korrektur/Bewertung des eigenen Denkens.
  • Knowledge-producing statt knowledge-telling.
  • Metakognitive Fähigkeiten: Nachdenken über das eigene Denken.
  • Schreiben ist ein Fenster, das hilft, in den Denkprozess hinein zu schauen.
  • Schreiben erlaubt, den Denkprozess zu verlangsamen und mehr Elemente in die Kalkulation einzubeziehen.
  • Schreiben erlaubt interaktives Denken: Nachdenken über die (niedergeschriebenen) Zwischenprodukte des eigenen Denkens.
  • Schreiben hat heuristische und hermeneutische Qualitäten: Es ist ein Prozess, in dem wir durch Verwendung von Sprache Wissen oder Erkenntnis produzieren.

Im bereits zitierten Artikel der Zeit betont Silke Heims, dass das Schreiben nicht einfach so klappt, sondern Übung benötige:  Man müsse

den Trugschluss begraben, dass das mit dem Schreiben aus dem Stegreif klappt. Weder bei Anfängern noch bei Profis. Musiker spielen sich ein, Sportler wärmen sich auf … beim Schreiben alle denken, sie müssten sofort loslegen können. Übung bedeutet, man muss es kontinuierlich machen.

Weitere Trugschlüsse, die es zu vermeiden gilt, finden Sie im Buch „Schreibmythen entzaubern“. Gelegenheit zum Üben bieten Ihnen unter anderem die Workshops und Seminare der ZQS/Schlüsselkompetenzen zum Thema Wissenschaftliches Schreiben.

The following two tabs change content below.
David Kreitz

David Kreitz

... aus dem Team Schlüsselkompetenz Schreiben der Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (ZQS) der Leibniz Universität Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.