Neues Angebot: Konferenzberichte Open Access veröffentlichen

Weiterführende Informationen zur Kooperationsvereinbarung zwischen EDP Sciences und der TIB

Das letzte Panel ist geschlossen, die Namensschilder stapeln sich (wieder) auf dem Empfangstisch, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind längst auf dem Weg zum Bahnhof oder Flughafen. Nach dem tiefen Aufatmen, wenn eine Konferenz gut verlaufen und beendet ist, steht für die Veranstalter die Publikation der Beiträge an.

Schnell, weltweit und barrierefrei verfügbar – das ist für Konferenzberichte ein besonderes Muss, spiegeln sie doch relevante  Themen und Diskussionen in den unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen besonders aktuell und unmittelbar wieder. Gute Open-Access-Optionen sind hier jedoch – noch – rar.

Zur Erweiterung des Angebots hat die TIB daher mit dem französischen Wissenschaftsverlag EDP Sciences eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, die es Konferenzveranstaltern ermöglicht, Proceedings zu attraktiven Konditionen im Open Access zu veröffentlichen. Ergänzend zur Mitteilung im Oktober, möchten wir hier noch auf einige Details zu den Konditionen hinweisen.

Das Angebot

  • ist gedacht für Konferenzen aus allen Wissenschaftsbereichen
  • beinhaltet einen Rabatt von 15% auf die regulären Preise von EDP
  • gilt für die Jahre 2018 bis 2019

Die Details

EDP Sciences bietet Konferenzveranstaltern zwei Möglichkeiten der Publikation von Proceedings: entweder im Rahmen eines der disziplinär ausgerichteten Proceedings-Journals von EDP oder als Einzelpublikation unter dem Namen der Konferenz.

Die Verantwortung für die wissenschaftliche Qualität liegt bei den OrganisatorInnen bzw. HerausgeberInnen, die sich zur Einhaltung guter wissenschaftlicher Praxis verpflichten (Policy on Publishing lntegrity of Web of Conferences).

Publiziert wird das eingereichte PDF. Dafür stellt EDP den AutorInnen die jeweils geltenden Richtlinien bzw. ein Template zur Verfügung.

Bezahlt wird pro Artikel, wobei die Artikelpreise gestaffelt festgelegt sind – je nach Anzahl der Beiträge einer Konferenz. Sie liegen – inklusive Rabatt – zwischen 30 Euro netto (für Konferenzen mit 100 und mehr Beiträgen) und 42 Euro netto (für Konferenzen mit mindestens zwanzig Beiträgen).

Für die Publikation von Konferenzakten mit zwanzig Beiträgen würde der Verlag also insgesamt 999,60 EUR in Rechnung stellen, statt der regulären 1.190 EUR (Angaben inklusive Mehrwertsteuer).

Eine Begrenzung der Seitenzahlen existiert nicht. Die Rechnung erhalten die OrganisatorInnen der Konferenz bzw. die Herausgeber der Proceedings.

Die Plattform

Das „Web of Conferences“ von EDP Sciences versammelt Proceedings aus den Bereichen Physics & Astronomy, Engineering & Technology, Life Sciences, Biology, Chemistry, Mathematics and Computer Sciences sowie Humanities & Social Sciences. Sie erscheinen dort als Open-Access-Publikation unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC BY) und stehen damit unmittelbar zur weltweiten Nutzung zur Verfügung.
Weltweit sichtbar und schnell auffindbar sind sie u.a. durch Dienste wie Google Scholar, Scopus, DOAJ, Conference Proceedings Citation Index und Inspec. Dadurch werden die Chancen auf  Zitation und mögliche Nachnutzung der Forschungsergebnisse deutlich erhöht.

Die zusätzlichen Optionen

Der Verlag bietet darüber hinaus weitere Leistungen an, die zusätzlich in Anspruch genommen werden können. Dazu gehören unter anderem redaktionelle Arbeiten, ein Einreichungssystem und die Programmierung einer Website für Ihre Konferenz. Rabattfähig im Rahmen des TIB-Angebots sind diese zusätzlichen Kosten allerdings nicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von EDP Sciences: https://www.webofconferences.org/.

Sie haben Interesse oder weitere Fragen zu diesem Angebot?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Dr. Dana Vosberg, Referentin für Lizenzen an der TIB (dana.vosberg@tib.eu)

oder an

Dr. Ulrike Kändler, Publikationsdienste der TIB (ulrike.kaendler@tib.eu)

The following two tabs change content below.

Dana Vosberg

... ist Referentin für Lizenzen.

Neueste Artikel von Dana Vosberg (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.