Enjoy the silence – Ergebnisse der Umfrage zum Thema Lärm in der Bibliothek

Anlässlich des Tages gegen Lärm hatten wir eine kurze Online-Umfrage zum Thema Lärm in der Bibliothek gestartet. Vielen Dank für die zahlreichen ausgefüllten Fragebögen! Die Ergebnisse möchten wir gern mit Ihnen teilen.

Wir haben 336 vollständig ausgefüllte Fragebögen erhalten.

Auf die Frage „An welchen Standorten der TIB halten Sie sich besonders häufig auf?“ – wurde wie folgt geantwortet:

Antwort Anzahl Prozent
TIB Conti-Campus 210 51,98 %
TIB Geschichte/Religionswissenschaft 14 3,47 %
TIB Sozialwissenschaften 30 7,43 %
TIB Technik/Naturwissenschaften 146 36,14 %
TIB Rethen (Lesesaal) 4 0,99 %

Bei der Frage nach der individuellen Arbeitsweise gab es mehrere Antworten zur Auswahl, denen man mehr oder weniger zustimmen konnte. Die folgende Grafik gibt einen Überblick über die Aussagen und Verteilungen der Antworten:

Circa 84 Prozent der Befragten stimmen der Aussage „Ich kann mich am besten konzentrieren, wenn es ganz ruhig um mich ist“ zu.

In einer weiteren Frage ging es darum, wie wichtig eine ruhige Lern- oder Arbeitsumgebung in der Bibliothek ist: Für 94 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist Ruhe zum Lernen wichtig oder eher wichtig.

Wir wollten gern wissen, welche Geräuschquellen Sie als störend empfinden. Diese Grafik gibt einen Überblick:

Im zweiten Teil der Frage gab es die Möglichkeit, in einer offenen Antwort weitere Lärmquellen zu nennen. Dort wurden als besonders störend die Geräusche durch andere Nutzerinnen und Nutzer, Türen und die technische Ausstattung (zum Beispiel Klimaanalage, Jalousien) der TIB genannt. Weitere störende Lärmquellen sind: Gespräche oder Telefonate der Mitarbeitenden, Lerngruppen/Gruppenarbeit, Notebook-Nutzung, quietschende Treppen, Stühle, Lärm von draußen.

Wir wollten von Ihnen noch wissen, welche Gegenmaßnahmen Sie als sinnvoll erachten:

Antwort Anzahl Prozent
Ermahnung von Störenden durch die Bibliotheksmitarbeitenden. 179 24,6 6%
Deutlichere Kennzeichnung von Stillarbeitsbereichen und Bereichen für die Gruppenarbeit. 181 24,93 %
Informationsposter in der Bibliothek, die auf das korrekte Verhalten in der Bibliothek hinweisen. 120 16,53 %
Verteilung kostenloser Ohrstöpsel. 143 19,70 %
Informationsflyer zum Thema Lärm an den Arbeitsplätzen. 68 9,37 %
sonstiges 35 4,82 %

Zusätzlich konnten hier weitere Maßnahmen gegen Lärm vorgeschlagen werden:

Aus den zahlreichen Vorschlägen wollen wir natürlich auch Konsequenzen ziehen und die Situation – soweit es uns möglich ist – verbessern.

Bei den räumlichen Veränderungen wurde unter anderem der Wunsch nach mehr Gruppenarbeitsflächen und Einzelarbeitsplätzen genannt. Leider sind hier unsere Möglichkeiten in räumlicher und finanzieller Sicht begrenzt. Eine gute Nachricht: Im Herbst wird der Lernraum in der Halle am TIB-Standort Technik/Naturwissenschaften neu gestaltet, dort werden unter anderem PC-Arbeitsplätze abgebaut, um mehr Tische für die Laptopnutzung und die Arbeit allein oder zu zweit zu haben.

In diesem Zusammenhang weisen wir gern auf die Lernräume an der Leibniz Universität Hannover hin. Am Lodyweg können Arbeitsräume jetzt online gebucht werden. Ein weiteres Angebot an Lernräumen gibt es an der  Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek (GWLB). Hier finden Sie Einzelarbeitsplätze, Gruppenarbeitsräume und Studienkabinen.

Unsere Türen und die technische Ausstattung werden häufig als störend empfunden. Wir gehen allen Hinweisen nach, leider lässt sich die Lautstärke nicht bei allen Türen, Jalousien und Scannern optimieren.

Durch die offene Architektur in unseren Gebäuden lässt sich der Lärm oft nicht auf bestimmte Bereiche begrenzen, wie zum Beispiel am TIB-Standort Conti-Campus sowie am Standort Technik/Naturwissenschaften im Erdgeschoss. Besonders in nutzungsintensiven Phasen nimmt der Lärm durch die hohe Anzahl an Besucherinnen und Besuchern zu.

Jede/r ist hier auch selbst gefragt: Bitte nehmen Sie Rücksicht auf andere und verhalten Sie sich in der Bibliothek möglichst leise. Bitte denken Sie daran, dass die Wände in den Gruppenarbeitsräumen und Kopierräumen nicht schalldicht sind und passen Ihre Lautstärke an.

Für November planen wir eine „Aktionswoche Lärm“, um für das Thema zu sensibilisieren. In dem Zusammenhang wird es unter anderem eine Posterausstellung geben.

Gerne stehen wir auch über diese Umfrage hinaus für Ihre Anregungen und Kritik zur Verfügung. Sprechen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Auskunftsplätze in Ihrer Bibliothek an oder nutzen Sie unser Kontakt- und Feedbackformular.

The following two tabs change content below.

Kati Koch

Stellvertretende Teamleitung Team Zentrale Information, Standort TIB Technik/Naturwissenschaften und Koordinierung Auskunft und Beratungsdienste

2 Gedanken zu „Enjoy the silence – Ergebnisse der Umfrage zum Thema Lärm in der Bibliothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.