Neue Recherche-Arbeitsplätze an allen Bibliotheksstandorten

Viele Bibliotheksnutzer hatten uns in den vergangenen Wochen darauf hingewiesen, dass die Recherche-PCs der TIB/UB nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Tatsächlich arbeitete unsere IT-Abteilung seit längerem an der Nachfolgegeneration, so dass wir nun die ersten Testgeräte an unseren Standorten präsentieren.

Die Recherchearbeitsplätze bieten folgende neue Merkmale:

  • Audiounterstützung, so dass Sie künftig z.B. Tonspuren von Vorlesungsaufzeichnungen per Kopfhörer verfolgen können.
  • Direkten Zugriff auf Ihren USB-Stick: Sie können Daten unmittelbar auf Ihr Speichermedium schreiben und auch Daten von dort auslesen, um sie z.B. als Anhang einer e-Mail zu verschicken.
  • Die Aufbewahrung der Daten in der Ergebnisablage ist zeitlich nicht mehr begrenzt, dafür wird ein Limit für das gespeicherte Datenvolumen eingeführt.

Neue Recherche-ArbeitsplätzeSie erkennen die neuen Recherchearbeitsplätze an den Begrüßungsbildschirmen, die Ihnen Angaben zur Funktionalität machen und an den schlanken Thin-Client-Boxen (s. Abb.).

Die bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv, so dass wir im Januar 2015 weitere Geräte der alten Generation austauschen werden.

Auf Feedback zu den neuen Arbeitsplätzen freuen wir uns!

Teilen und Versenden