Zahlungen für Open-Access-Artikel aus dem Publikationsfonds veröffentlicht

Daten über die Zahlungen von APC (Artikelkosten) für primäre Open-Access-Artikel von AutorInnen aus der Leibniz Universität Hannover sind in dieser Woche veröffentlicht worden. Die Daten stehen nun zusammen mit den Daten aus zwei anderen Universitäten zur Analyse bereit; weitere Einrichtungen werden sicher folgen.

Vor kurzem berichtete ich im TIB|Blog über Transparenz für Kosten von Open-Access-Veröffentlichungen und eine Initiative der UB der Universität Bielefeld, Daten über die APC-Zahlungen deutscher Universitäten und Forschungseinrichtungen zugänglich zu machen. Ziel ist es, Transparenz herzustellen über dieses wachsende Geschäftsfeld und Analysen der entsprechenden Daten durch die Bereitstellung unter einer offenen Lizenz zu ermöglichen. Die damals angekündigte Veröffentlichung von Daten über Artikel, die aus dem Open-Access-Fonds der Leibniz Universität finanziert worden sind, wurde in der letzten Woche während der Open-Access-Tage umgesetzt.

In den nächsten Wochen werden sicherlich weitere Einrichtungen ebenfalls ihre Daten bereitstellen, so dass das Bild schon ein bisschen mehr Kontur gewinnen kann. Auf github.io hat Najko Jahn die Beispielvisualisierungen um die Hannover-Daten ergänzt:

Fees paid by Leibniz Universität Hannover Publication Fund since 2013

Sample visualization: Fees paid by Leibniz Universität Hannover Publication Fund since 2013, Methode/Code unter CC BY 4.0, Daten unter ODbL v1.0, https://njahn82.github.io/unibiAPC/

Tipp: Auf der Github-Seite kann man die Grafik besser und mit Zusatzinformationen, die unter dem Mauszeiger eingeblendet werden, betrachen.

Auch wenn die Anzahl geförderter Artikel und die Gesamtausgaben deutlich geringer sind als bei den zuvor von Bielefeld und Regensburg veröffentlichten Daten, ergeben sich doch interessante Eindrücke, z.B. die Häufung bei einzelnen Zeitschriften oder die Unterschiede in der Zeitschriftenstruktur zu den anderen Universitäten. Dies sind nur Beispielvisualisierungen, wesentlich sind die Daten in Tabellenform (im Ordner „data“ des Github-Repositorys). Zukünftig können diese Daten nicht nur um weitere Fäller ergänzt, sondern auch um Zusatzinformationen zu den Artikeln ergänzt werden – theoretisch von allen, die etwas dazu beizutragen haben.

Wir werden die Daten regelmäßig aktualisieren.

Und: Die Datensammlung ist natürlich auch über einen DOI erreichbar: 10.4119/UNIBI/UB.2014.18 (Metadaten bei DataCite).

Dieser Text steht unter der Lizenz Attribution 4.0 International.

Dieser Text steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International.

The following two tabs change content below.

Marco Tullney

... leitet den Bereich Publikationsdienste der TIB und koordiniert deren Open-Access-Aktivitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.