Schriftenreihen, Konferenzberichte mit Unterstützung der TIB/UB im Open Access publizieren?

„Können Sie uns bei der Online-Bereitstellung unseres Konferenzberichts unterstützen?“ oder „Können Sie uns etwas zu Open-Access-Lizenzen sagen?“. So oder so ähnlich lauten Fragen, die MitarbeiterInnen der TIB/UB gelegentlich von WissenschaftlerInnen gestellt werden. Vor einiger Zeit erhielt die TIB/UB zum Beispiel die Anfrage des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der LUH, ob sie die institutseigene Schriftenreihe „Jahrbücher des Kriminalwissenschaftlichen Instituts“ über ihre Server publizieren könnte.

Geht das? Na klar!

Die TIB/UB bietet WissenschaftlerInnen der LUH die Möglichkeit, von ihnen herausgegebene wissenschaftliche Schriftenreihen und Konferenzberichte über die Server der TIB/UB zu publizieren, und berät bei Bedarf zu Open-Access-Lizenzen.

Die Publikation durch die TIB/UB hat für die HerausgeberInnen mehrere Vorteile:

  • Die Bibliothek kennt sich mit digitalen Publikations- und Verbreitungsformen für wissenschaftliche Literatur in den Bibliotheksverbünden und im Internet aus und sorgt für die Weitergabe der bibliographischen Daten der Publikationen an die Deutsche Nationalbibliothek, andere Bibliotheksverbünde und Internetsuchmaschinen, damit die Publikationen in den OPACs der Bibliotheken und im Internet für jeden auffindbar sind.
  • Die TIB/UB berät in Bezug auf Open-Access-Lizenzen, sofern gewünscht.
  • Die Bibliothek kümmert sich um die korrekte Verzeichnung und Verschlagwortung der elektronischen Publikationen in den Bibliothekssystemen.
  • Auf Wunsch vergibt die TIB/UB eine DOI für die Publikation, dies ist ein dauerhafter und eindeutiger Bezeichner, der zur Zitierung und Verlinkung von elektronischen Objekten verwendet wird.
  • In Zukunft wird die TIB/UB WissenschaftlerInnen der Leibniz Universität Hannover mit einem eigenen Repositorium noch komfortabler bei der Publikation unterstützen und die Langzeitarchivierung der Publikationen gewährleisten.

Dies bedarf jedoch einiger Vorbereitung: Neben der Absprache von Workflows muss zwischen den HerausgeberInnen und der Bibliothek ein Publikationsvertrag abgeschlossen werden, in dem die Bedingungen, unter denen die einzelnen Bände der Schriftenreihe oder der sonstigen Publikation durch die TIB/UB veröffentlicht werden sollen, festgelegt werden. Geklärt werden muss auch, ob die AutorInnen zusätzliche Autorenlizenzverträge unterzeichnen müssen und ob die Publikation unter einer Open-Access-Lizenz zur freien Nutzung bereitgestellt wird.

Nach einigen Gesprächen ist es nun soweit: Erstmals wird nun die Schriftenreihe „Jahrbücher des Kriminalwissenschaftlichen Instituts“ des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Universität Hannover über die Server der TIB/UB veröffentlicht. „Dank dafür, dass Sie die ‚Umsiedlung‘ unserer Jahrbücher auf die Server der TIB/UB betreut haben! Wenn ich es richtig sehe, hat ja alles ganz toll geklappt!“, sagte Prof. Dr. Bernd-Dieter Meier vom Kriminalwissenschaftlichen Instituts nach Abschluss des Projekts. Das machen wir gerne wieder!

Sie finden die Schriftenreihe im Katalog der TIB/UB.

The following two tabs change content below.

Elke Brehm

... ist Fachreferentin für Rechtswissenschaften an der TIB/UB und zuständig für rechtliche Angelegenheiten im Kompetenzzentrum für nicht-textuelle Materialien der TIB
Veröffentlicht in: Open Access, Publizieren Schlagworte: , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.