Schreibworkshop: Marathon und Currywurst?

Die Schreibwerkstatt des ZfSK konnte mit Mareike Rotzal eine engagierte externe Dozentin gewinnen, die von ihrem ersten Workshop an der LUH ziemlich begeistert war. Ich habe Sie gebeten, selber darüber zu berichten und erhielt diesen schönen Text:

Marathon und Currywurst

Mein Workshop zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben an der Uni Hannover

Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben an zwei Wochenenden im Juli – man könnte sich rein theoretisch etwas Schöneres vorstellen, oder? Schlußendlich habe ich für meinen Workshop aber doch eine kleine Gruppe motivierter Studenten gefunden, die trotz Schützenfest und Sommerwetter neugierig darauf waren, wie sie sich das Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten angenehmer und effektiver gestalten können.

Auch wenn kreative Techniken wie das „Clustering“ dem ein oder anderen Kursteilnehmer zunächst ein skeptisches Stirnrunzeln hervorlockten, wunderte er oder sie sich im Nachhinein, dass man mit dieser freien assoziativen Methode gut Ideen sammeln und visualisieren kann, um ein mögliches Arbeitsthema zu finden oder einzugrenzen. Als besonders fruchtbar stellte sich der Austausch über eigene Projekte mit den Anderen heraus – egal ob im Kursraum oder zwischen Currywurst und Eis in der Mittagspause.

Auf die Frage mit welcher Sportart man das wissenschaftliche Schreiben vergleichen könnte, standen Marathon und Bergsteigen ganz oben auf der Liste der Antworten. Der Schreibprozess erfordert also jede Menge Ausdauer, Disziplin und vor allem eine gute Planung der eigenen Kraftreserven. Und da wären wir auch schon beim beliebten Thema Zeitmanagement: Wie schafft man es seine Zeit sinnvoll zu planen? Zu welchen Tageszeiten schreibt es sich am besten und warum sind 6 Stunden konzentrierte Arbeit sehr viel? Antworten, Anregungen und Tests zu diesen Fragen findet ihr in Ulrike Scheuermanns „Schreibfitnessmappe“. Diejenigen unter euch, die beim Schreiben auch gern mal rechnen, empfehle ich den „Schreibstreckenplaner“, den ihr auch auf der Homepage von Ulrike Scheuermann kostenlos downloaden könnt.

Leider steht Frau Rotzal dem ZfSK im nächsten Semester nicht mehr als Dozentin zur Verfügung. Wer trotzdem Lust hat in einem Workshop vorbeizuschauen, um Wissen zum Schreiben aufzufrischen, neue Strategien kennen zu lernen, in kleinem Kreis Ideen zu entwickeln und über die eigenen Projekte zu diskutieren, der findet hier das neue Seminarprogramm und die Kurzworkshops der Schreibwerkstatt.

Teilen und Versenden

The following two tabs change content below.

David Kreitz

... aus dem Team Schlüsselkompetenz Schreiben der Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (ZQS) der Leibniz Universität Hannover