Mathe- und Informatik lernen auf GetInfo: knapp 900 Videos von Jörn Loviscach eingebunden

In den letzten Wochen haben wir hier im Blog mehrfach über die Bereitstellung von AV-Medien in GetInfo berichtet. Im Rahmen des Kompetenzentrums für nicht-textuelle Materialien und dem Aufbau eines Portals für audiovisuelle Medien  akquirieren wir Filme aus und für Wissenschaft und Bildung, insbesondere aus den Kernfächern der TIB als zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften.

Videos von Jörn Liviscach in GetInfoNun stehen 896 Mathe- und Informatik-Videos zum Streamen und Downloaden in GetInfo bereit. Die Videos stammen von Jörn Loviscach, Professor für Ingenieurmathematik und technische Informatik an der FH Bielefeld. Es handelt sich um sogenannte Open Educational Ressources (OER) von im Schnitt 15 Minuten Länge mit Titeln wie Erwartungswert; Würfel, der vom Tisch fällt oder Tic tac toe mit Microcontroller als Gegner.

Die kurzen Informationseinheiten unterstützen das Konzept des Inverted Classroom: sie geben Studierenden die Möglichkeit  sich außerhalb des Seminarraums eigenständig vor- oder nachzubereiten und die Sitzungen mit den Dozierenden stattdessen für Übungen, Vertiefungen und Feedback zu nutzen.

Jörn Loviscach ist im Netz kein Unbekannter. Mit mehr als 2200 Videos, 24.000 Abonnenten und mehr als zehn Millionen Videoaufrufen ist er auf YouTube vertreten.  Dennoch oder vielleicht gerade deshalb hat er sich dazu entschieden, die Videos zum Teil auch über die TIB zur Verfügung zu stellen. Warum? Über GetInfo haben die Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit die Videos legal und inklusive aller Anmerkungen (Sprechblasen) des Autors herunterzuladen. Durch die Vergabe von Digital Object Identifier (DOI) werden die Videos zudem eindeutig referenziert und sind zitierfähig. Auch bietet GetInfo komfortable Such- und Filtermöglichkeiten und sichert die Langzeitarchivierung der Materialien. Und da wir die Metadaten auch in die Europeana einspielen, werden alle Videos bald auch dort auffindbar sein.

Ab 2014 geht dann sogar noch mehr. Wir entwicklen ja derzeit gemeinsam mit dem Hasso-Plattner Institut für Softwaresystemtechnik ein AV-Portal, das die Benutzer in besonderer Weise bei ihrer gezielten Suche nach Information unterstützt. Das Portal integriert neue Formen der Suche, ermöglicht durch eine automatisierte Videoanalyse mit Szenen-, Sprach-, Text- und Bilderkennung. Mittels semantischer Verknüpfung der Daten werden die Suchergebnisse zu neuem Wissen vernetzt.

Die geplanten Features des AV-Portals haben wir in einem Video zusammengefasst, über die weitere Entwicklung werde ich noch berichten.

The following two tabs change content below.

Margret Plank

Leiterin des Kompetenzzentrums für nicht-textuelle Materialien (KNM) an der Technischen Informationsbibliothek

Neueste Artikel von Margret Plank (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.