AutorInnen: Jetzt Open Access-Kostenerstattung beantragen!

openaccessOpen Access ist nicht nur generell, sondern insbesondere für ForscherInnen, Bibliothek und Leitung der Uni Hannover ein großes Thema. Da für das Publizieren in renommierten Open Access Journals oft Autorengebühren fällig werden, wurde in dieser Woche ein Publikationsfonds eröffnet. Alle Mitglieder der Universität können sich ab sofort Kosten für das Publizieren in OA-Journals durch die TIB/UB Hannover erstatten lassen. Der Fonds in Höhe von 50.000,- € für das Jahr 2013 ist ausgestattet mit Fördermitteln der DFG sowie Eigenmitteln der Leibniz Universität.

DFG-geförderte Fonds — und Hannoversche Besonderheiten

Da es hierzu bereits interessiertes Feedback auch von WissenschaftlerInnen anderer Hochschulen gab: DFG-geförderte Publikationsfonds wie den unseren gibt es auch anderswo. Ein Alleinerstellungsmerkmal unseres Fonds ist jedoch: Wir fördern auch Open Access-Buchveröffentlichungen (Ausnahme: Qualifikationsarbeiten, z.B. Masterarbeiten oder Dissertationen) sowie Herausgeberschaften neu gegründeter Open Access-Journals.

Das Tool zum Thema: „Cost Effectiveness for Open Access Journals“

Artikel in Journals (natürlich nur gute Artikel…) können gewissermaßen als Investitionen in die eigene wissenschaftliche Reputation betrachtet werden. Ökonomisch denkend könnte man also fragen: Welche OA-Journals sind bereits so anerkannt, daß es sich lohnt, für deren Publikationsdienstleistungen eine Autorengebühr zu bezahlen? Die Übersicht Cost Effectiveness for Open Access Journals (von Eigenfactor.org und journalprices.com) hilft dabei, diese Frage zu beantworten. Nicht vergessen: Bei Autorengebühren, die bis zu 2.000,- € (ca. 2.600,- US-$) betragen, können diese Kosten (soweit auch die sonstigen Förderbedingungen eingehalten werden) aus dem neuen Fonds erstattet werden.

The following two tabs change content below.

Lambert Heller

Open Science Lab bei TIB
A librarian, speaker & consultant working at TIB's Open Science Lab. Into: Scholarly online practices, decentrailzed Web, and more. @Lambo on Twitter.

Neueste Artikel von Lambert Heller (alle ansehen)

Ein Gedanke zu „AutorInnen: Jetzt Open Access-Kostenerstattung beantragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.