Open Access — Zehn aktuelle Daten und Fakten

Nachtrag (31.10.2012): Aktuelles über Open Access im TIB|Blog.

Die untenstehenden Daten und Fakten über Open Access gibt es seit heute auch als Broschüre. (Holen Sie sich das PDF hier oder die gedruckte Broschüre bei Ihrer Fakultät oder Ihrem Standort der TIB/UB Hannover.) In der Broschüre werden zudem einige der vielen OA Journals, in denen sich WissenschaftlerInnen der Leibniz Universität Hannover engagieren, kurz porträtiert. Mehr dazu bei unseren Veranstaltungen zur internationalen Open Access Week 2012.

  1. Open Access fördert — durch den freien Zugang zu (meist) öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen — effizientes, zeitgemäßes Forschen, Lehren und Lernen.
  2. Die EU-Kommission hat Open Access zur Norm für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen der von ihr geförderten Projekte erklärt — bis 2020 sollen alle Publikationen Open Access veröffentlicht werden. („Horizon 2020“)
  3. Viele der großen Wissenschaftsverlage gestatten ihren Autorinnen und Autoren bereits, Artikel — evtl. nach einer Sperrfrist — auch Open Access zu verbreiten. (Welche?)
  4. Weltweit gibt es tausende qualitätsgesicherte Open Access-Journals. Die meisten von Ihnen finanzieren sich ohne Autorengebühren.
  5. Der Veröffentlichungsprozess nimmt bei Open Access-Publikationen meist erheblich weniger Zeit in Anspruch als bei konventionellen Verlagen.
  6. Durch die Vergabe von Lizenzen entscheiden Autorinnen und Autoren selbst, unter welchen Bedingungen ihre Publikationen verbreitet werden.
  7. Frei zugängliche wissenschaftliche Inhalte können leichter zitiert werden. Im Durchschnitt werden sie häufiger zitiert als kostenpflichtige Veröffentlichungen.
  8. Laut einer EU-Studie (SOAP) begrüßen 90% aller WissenschaftlerInnen Open Access für ihr Fach. [progress id=902]
  9. Mehr als 20% der Forschungspublikationen weltweit sind bereits frei verfügbar — 8,5% in OA Journals, 11,9% anderweitig. (Prognosen sehen 2015 ca. 20-29% aller Artikel in OA Journals.) [progress id=908] [progress id=907]
  10. In den drei größten Open Access-Fachdatenbanken arXivPubMedCentral und RePEc stellen wissenschaftliche AutorInnen bislang mehr als vier Millionen Aufsätze frei zur Verfügung — die Wachstumsrate beträgt 12–15% pro Jahr.
The following two tabs change content below.

Lambert Heller

Open Science Lab bei TIB
A librarian, speaker & consultant working at TIB's Open Science Lab. Into: Scholarly online practices, decentrailzed Web, and more. @Lambo on Twitter.

Neueste Artikel von Lambert Heller (alle ansehen)

2 Gedanken zu „Open Access — Zehn aktuelle Daten und Fakten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.