Internationale Open Access Week 22.-26.10.2012 — auch in Hannover

Zahlreiche WissenschaftlerInnen der Leibniz Universität Hannover engagieren sich in Open Access Journals. Einige davon werden in Veranstaltungen zur internationalen Open Access Week (22. bis 28. 10. 2012) darüber  berichten — denn Open Access ist zu einem entscheidenden Thema geworden.

Aber warum eigentlich?

Klar, wissenschaftliche Forschungsergebnisse stehen heute zum größten Teil im Netz. Sei es als E-Journal, E-Book, als Versuchsdaten oder in anderer Form. Oft jedoch werden diese — meistens mit öffentlichen Mitteln finanzierten — Publikationen unzugänglich gemacht. Nur wer es sich leisten kann oder die Lizenzen einer Bibliothek verwenden darf hat Zugriff.

Fast Forward: In einer rasanten Entwicklung hat sich seit den letzten Jahren viel an dem oben beschriebenen Zustand geändert. Tausende wissenschaftliche Fachzeitschriften weltweit erscheinen mittlerweile „Open Access“, d.h. alle Artikel sind sofort und für jeden im Internet frei zugänglich, dürfen ohne Hürden in Lehre und Forschung verbreitet und verwendet werden. Viele Nobelpreisträger, die deutschen Wissenschaftsorganisationen und auch die Leibniz Universität Hannover unterstützen und fördern diese Entwicklung.
Doch vieles bleibt noch zu tun. Als Bibliothek steht für uns die Frage nach dem bestmöglichen Zugang zum wissenschaftlichen Wissen im Zentrum, daher begleiten wir in diesem Jahr die Open Access Week wieder mit Veranstaltungen. WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Fakultäten der Universität werden während der OA Week berichten, wie und warum Open Access das Lernen, Diskutieren und Forschen voranbringt, ihre Bekanntheit  fördert und neue Erkenntnisse ermöglicht.
Machen Sie mit — informieren Sie sich über unsere (z.T. noch im Aufbau befindlichen) Dienste zum Digitalen Publizieren, besuchen Sie die Veranstaltungen oder verfolgen Sie die Diskussion hier im Blog. Es gibt noch einiges zu tun und zu besprechen, bevor wissenschaftliche Forschungsergebnisse selbstverständlich weltweit jedermann frei zur Verfügung stehen.
The following two tabs change content below.

Lambert Heller

Open Science Lab bei TIB
A librarian, speaker & consultant working at TIB's Open Science Lab. Into: Scholarly online practices, decentrailzed Web, and more. @Lambo on Twitter.

Neueste Artikel von Lambert Heller (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.