Projektbeschreibung

DFG Projekt: Nachnutzung von Open-Access-Abbildungen (NOA)

Idee zum Projektantrag der TIB Hannover und Hochschule Hannover in der DFG-Ausschreibung: „Open-Access-Transformation“ vom 2.6.2014 im Bereich „Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme“ (LIS), eingereicht am 30.10.2014

Das NOA Projekt entwickelt ein Verfahren um multimediale Open Access Objekte automatisiert zu sammeln, zu erschließen und mithilfe der Wikimedia Commons bereitzustellen. Aktuell befinden sich über 1. Mio. Abbildungen in einer separaten Bilddatenbank. Das NOA Projekt wurde gestartet, um die Nachnutzbarkeit von Forschungsrohdaten, beispielsweise Abbildungen, zu erleichtern. Veröffentlichte Forschungsergebnisse erscheinen hauptsächlich als Textpublikationen angereichert mit Rohdaten. Diese Rohdaten, im NOA Projekt überwiegend Grafiken, Abbildungen und Fotos, sollen nun für weitere Forschungsarbeiten zur Verfügung gestellt werden. Eine weitere Aufgabenstellung, des Projektes, ist die Bereitstellung der Abbildungen für die Öffentlichkeit. Dies soll mithilfe der Wikimedia-Infrastruktur durchgeführt werden. Den Autoren der Wikipedia soll zukünftig automatisch Bilder vorgeschlagen werden, die sie frei für die erstellten Artikel verwenden können. Die automatische Zuordnung der Bilder soll über die vorhandenen Kategorien der Wikipedia erfolgen. Die wissenschaftlichen Forschungsrohdaten werden somit leichter recherchierbar und können weltweit von Wikipedia-Nutzern verwendet werden.

DFG Nummer: WA 1506/4-1.

Link zur NOA-Bildersuche: http://noa.wp.hs-hannover.de