arXiv-Workshop am 20.11.2012 an der TIB Hannover

Wesentliches Ziel des Workshops war es, den deutschen arXiv-Nutzern und ihren Infrastruktureinrichtungen ein Forum zu bieten. Vorgestellt wurde das neue Membership Model mit Details zu Gremien und Finanzierung, der Stand der Umsetzung – auch auf deutscher Ebene – sowie die Rolle und Aufgaben der TIB als nationale arXiv-Kontaktstelle.

Im Rahmen des DFG-Projektes arXiv-DH begleitet die TIB die Cornell University Library bei der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells zur kooperativen Finanzierung der Open Access-Plattform arXiv und wirkt dabei für die deutschen Partner (Deutsche Universitäten, Max-Planck-Gesellschaft und Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren) in internationalen Gremien mit.

Nach dem Membership Model ergibt sich für alle 23 deutschen Universitäten unter den Top 200-Institutionen ein Gesamtbeitrag von ca. 50.000$.

Zur Sicherstellung der Finanzierung des Beitrags der deutschen Universitäten hat die TIB im Rahmen ihrer mittelfristigen Finanzplanung diesen Betrag für die Jahre 2013 bis 2017 zentral in ihrem Erwerbungsbudget eingestellt. Mit Übernahme der Finanzierungsmaßnahme durch die TIB wird vermieden, dass die Kosten des Verwaltungsaufwandes einer dezentralen Bereitstellung den bereitzustellenden Betrag übersteigen.

Die TIB übernimmt damit die Rolle als Koordinatorin und nationale Kontaktstelle. Gemeinsam mit den 19 Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Workshops – vornehmlich Bibliothekarinnen und Bibliothekare, aber auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – haben wir die Bedarfe der vertretenen Einrichtungen und die Aufgaben und Funktionen der TIB als nationale Kontaktstelle diskutiert.

Erste Meldung zum arXiv-Workshop in der TIB.

Themen und Ergebnisse:

Programm mit Präsentationen

Umsetzung des Modells Deutschland

Das Engagement der TIB für arXiv wurde durch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen anerkannt und unterstützt:

  • Das Fortbestehen von arXiv als Informationsplattform seiner Communities muss gesichert werden.
  • Die zentrale Finanzierung der Beiträge der deutschen Universitäten durch die TIB (als fachlich zuständige Zentrale Fachbibliothek) wird begrüßt.
  • Die nationale Koordinierung und Vertretung der deutschen Universitäten (und der HGF) bei arXiv durch die TIB (durch den Direktor der TIB Uwe Rosemann im arXiv Member Advisory Board) wird mitgetragen.
  • Die Relevanz des deutschen arXiv-Spiegels wird bestätigt.
  • „Bibliotheken haben es gemeinsam mit der TIB geschafft, dass die Finanzierung des arXiv-Anteils der deutschen Universitäten gesichert ist und ihre Interessen angemessen bei arXiv vertreten werden können.“
  • Die Einrichtungen sind bereit, in einem „Letter of Intent“ ihre Unterstützung der Aktivitäten der TIB für arXiv zu dokumentieren.

Netzwerk arXiv-DH: arXiv-DH als „Offener Nutzerrat“

Die TIB möchte arXiv-Nutzern und ihren Infrastruktureinrichtungen hinsichtlich arXiv-Fragestellungen informieren und sich mit ihnen beraten.
Von Seiten der Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird als erster Schritt die Einrichtung einer Mailingliste empfohlen. Ob weitere Maßnahmen, wie z.B. Telefonkonferenzen oder ein jährlicher Workshop zu treffen sind, soll sich aus anliegendem Klärungsbedarf und Fragestellungen ergeben.

TIB als nationale Kontaktstelle

Die TIB wird als nationale Kontaktstelle mit folgenden Aufgaben bestätigt:

  • Übernahme von Leistungen für deutsche Hochschulen, u.a. Finanzierung des Beitrags
  • Mitwirkung in internationalen arXiv-Gremien, ab 2013 Direktor der TIB Uwe Rosemann für arXiv-DH und HGF in Member Advisory Board
  • Interessensvertretung für WissenschaftlerInnen und ihre Infrastruktureinrichtungen (DH, WGL, HGF).
  • Kommunikation und Information zu (Entwicklungen bei) arXiv
  • Marktbeobachtung: Initiativen und Projekte mit arXiv-Relevanz
  • Beratung von WissenschaftlerInnen (im FP8 EU)
  • Werbung für arXiv
  • Technische arXiv-Infrastruktur für Deutschland, wenn nötig

Information und Kommunikation

Die TIB bietet eine Mailingliste zu arXiv an, über die informiert und aktuelle arXiv-Fragestellungen diskutiert werden: https://lists.tib.uni-hannover.de/mailman/listinfo/netzwerk-arxiv

Eingeladen sind arXiv-Nutzer und Institutionen. Die Information zur Liste und Einladung zur Teilnahme wird über den üblichen Verteiler der TOP200-Einrichtungen und Partner hinaus verbreitet. Die Einladung hierzu erfolgt regelmäßig.

http://blogs.tib.eu/wp/arxiv/ dient dabei als Plattform für das Netzwerk arXiv-DH, auf der aktuelle Themen, Informationen und Diskussionen zusammengeführt werden.