Große Unterstützung für arXiv: Ergebnisse der Nutzerumfrage sind online

Vielen Dank! Bei der Beteiligung an der arXiv-Nutzerumfrage steht die deutsche arXiv-Community auf Platz 2, genau wie bei den Downloads. (Alles andere wäre ja für uns auch peinlich gewesen …) Insgesamt gab es beeindruckende 36.000 Rückmeldungen von Nutzern und Nutzerinnen weltweit.

arXivUSRCountry

Länderverteilung des Wirkungsortes der befragten Personen („My main place of work is located in“)

 

arXivInstUse14

Länderverteilung der institutionellen arXiv-Downloads 2014

Die Umfrage, deren Ergebnisse kürzlich veröffentlicht wurden, *seit dem 27.7.2016 auch als arXiv-Paper arXiv:1607.08212*, bestätigt den großen Rückhalt, den arXiv bei seinen Nutzern und Nutzerinnen hat: Mehr als 95% sind (sehr) zufrieden mit arXiv.

arXivUSRSat

Zufriedenheit mit arXiv

Diese Zufriedenheit drückt sich in vielen Kommentaren als Dankbarkeit für den Dienst aus: „Thanks for the hard work of many people over the years. My work life would be very different without your efforts.” arXiv wird als wesentliche Grundlage und Voraussetzung für die eigene wissenschaftliche Arbeit und Karriere sowie als Leuchtturm auf dem Gebiet der Wissenschaftskommunikation und des Open Access gesehen.

Nach Meinung der NutzerInnen soll arXiv auch in Zukunft vor allem Plattform für die schnelle und schwellenlose Bereitstellung wissenschaftlicher Publikationen bleiben. Das wird als zentrale Aufgabe von arXiv gesehen, die hervorragend erfüllt wird und den entscheidenden Wert von arXiv darstellt.

Kritik gibt es natürlich auch – zumal sie in der Umfrage regelrecht eingefordert wurde:

Insbesondere scheint die Nutzungsoberfläche von arXiv für viele inzwischen in die Jahre gekommen zu sein: Eine Verbesserung der arXiv-Suche und ihrer Funktionalitäten wird von nahezu 90% gewünscht. (In letzter Konsequenz bedeutet das natürlich auch eine Überarbeitung der arXiv-Metadaten, denn nur, wenn z.B. die Institutionen der AutorInnen sauber in den Metadaten abgelegt werden, kann danach gesucht werden.)

Für mich war es besonders interessant zu erfahren, dass die meisten direkt über die arXiv-Homepage einsteigen (79%) und sich dort entweder die Listen der neuen Artikel ihrer Teildisziplin abrufen oder nach Artikeln suchen. Bei der hohen Anzahl an täglich verschickten E-Mail-Alerts hatte ich erwartet, dass mehr Leute diesen Weg als Zugang zu arXiv wählen (14%). Sogar der Weg über Suchmaschinen und andere Fachportale wie z.B. ADS oder Inspire wird weniger stark genutzt als der Direkteinstieg über die Homepage (Hier waren Mehrfachnennungen möglich.) Das unterstreicht die Relevanz der Überarbeitung der Homepage und der Suchfunktionalitäten, wie von den NutzerInnen gewünscht.

Hinsichtlich der aktuellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung wird mit über 90% die automatische Prüfung von Textüberschneidungen (Text Overlap) als Mittel der Erkennung von (Selbst)Plagiaten als wichtig bestätigt. Auch die korrekte Zuordnung zu arXiv-Klassifikationen und die Arbeit der Moderatoren werden als wesentlich erachtet.

Zu anderen Fragen wie z.B. die Erweiterung von arXiv durch Social-Media-Funktionalitäten wie Annotationen, öffentlichen Bewertungs- und Empfehlungssystemen oder der Moderation von Trackbacks zu Blogs und Kommentaren sind die Meinungen durchaus kontrovers und das Stimmungsbild ist nicht so einheitlich wie zur Suche oder der Texterkennung als Maßnahme der Qualitätssicherung. Hier sollte eher auf Schnittstellen zu entsprechenden externen Diensten gesetzt werden, statt dass diese Funktionalitäten durch arXiv selbst entwickelt werden.

Die Frage inwieweit arXiv die Compliance mit Open-Access-Mandaten von Forschungsförderern z.B. durch Aufbereitung von Förderinformationen unterstützen sollte, wird zwar immerhin mit insgesamt 68% für mehr oder minder wichtig erachtet, steht aber genauso wie die Frage nach Interoperabilität mit anderen Repositorien (63%) nicht im Vordergrund. (Allerdings, wenn man die Suchfunktionalitäten verbessern will, …)

Ich habe mich hier nur auf einige zentrale Erkenntnisse der Umfrage beschränkt. Alle Fragen und die Antworten dazu finden sich im ausführlichen arXiv User Survey Report.

Wie viel arXiv dem Einzelnen konkret wert ist, kann aktuell im Rahmen der diesjährigen Spendenkampagne gezeigt werden: Noch bis zum 5. Juli 2016 wird für besondere Projekte der arXiv-Roadmap gesammelt. Im letzten Jahr kamen so um die $18.000 zusammen. Die Grundfinanzierung von arXiv ist natürlich weiterhin durch die Mitgliedsbeiträge der arXiv Member Institutions gesichert.

The following two tabs change content below.
... ist Fachreferentin für Physik und zuständig für die Nationale Kontaktstelle im Netzwerk arXiv-DH

Neueste Artikel von Esther Tobschall (alle ansehen)

3 Gedanken zu „Große Unterstützung für arXiv: Ergebnisse der Nutzerumfrage sind online“

  1. Unter dem Titel „arXiv@25: Key findings of a user survey“ haben Oya Y. Rieger, Gail Steinhart und Deborah Cooper die Befragungsergebnisse inzwischen als Paper auf arXiv (arXiv:1607.08212) publiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.