FAQ zu Einschränkungen des Bibliothekssystems und der Services ab dem 19. August 2016

Wie bei allen Systemen muss auch beim Lokalen Bibliothekssystem (LBS) Hannover die technische Infrastruktur (Hard- und Software) den laufend steigenden Anforderungen angepasst werden. Ab dem 19. August 2016 werden daher umfangreiche Systemarbeiten stattfinden, die eine vorübergehende Abschaltung des LBS erfordern. Was bedeutet dies für Sie? Wir haben die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Wann und wie lange wird das Bibliothekssystem nicht zur Verfügung stehen?

Die Systemarbeiten beginnen am Freitag, 19. August 2016, ab 17 Uhr und werden voraussichtlich bis zum 26. August 2016 andauern.

Welche Bibliotheken sind betroffen?

Von der Serverumstellung und den damit verbundenen Arbeiten sind alle an das Lokale Bibliothekssystem (LBS) Hannover angeschlossenen Bibliotheken betroffen:

Die einzelnen Bibliotheken stellen ihre Dienste während der Systemarbeiten soweit möglich zur Verfügung. Informationen zu den Einschränkungen der Services werden zeitnah auf der Internetseite des Hannoverschen Online-Bibliothekssystems HOBSY und auf den Internetseiten der jeweiligen Bibliotheken veröffentlicht.

Wird die TIB trotzdem geöffnet sein?

Der TIB-Standort Geschichte/Religionswissenschaft wird für die Dauer der Systemarbeiten geschlossen sein. Die anderen Standorte der TIB sind zu den üblichen Zeiten für Sie geöffnet.

Welche Einschränkungen der Services wird es an der TIB geben?

  • Die Kassen sind geschlossen, das Begleichen von Mahngebühren wird also nicht möglich sein. Auch die Neuanmeldung/Ausstellung von Bibliotheksausweisen ist nicht möglich.
  • Die Einsicht in Ihr Nutzerkonto ist nicht möglich, dies schließt das Tätigen von Vormerkungen und Leihfristverlängerungen mit ein.
  • Die E-Mail-Services und die Mahnungen entfallen für die Dauer der Systemarbeiten.
  • Die Recherche im Katalog der TIB (OPAC) wird nicht möglich sein.

Wie kann man nach Literatur recherchieren?

Der Katalog der TIB steht während der Systemarbeiten nicht zur Verfügung. Literaturrecherchen sind aber zum Beispiel über den Gesamtkatalog Hannover und über den Verbundkatalog des GBV möglich, insbesondere auf elektronische Zeitschriften und Datenbanken kann über das TIB-Portal zugegriffen werden.

Kann man eine Fernleihbestellung aufgeben?

Die Aufgabe von Fernleihbestellungen im Verbundkatalog des GBV ist uneingeschränkt möglich.

Da die Kassen während der Systemarbeiten geschlossen sind, bitten wir Sie darum nach Möglichkeit Ihr Guthaben für Fernleihbestellungen vorab einzuzahlen.

Wird es möglich sein, Medien aus den Magazinen zu bestellen oder Bände aus den Lesesälen auszuleihen?

Bestellungen aus den Magazinen und Ausleihen aus dem Bestand können Sie (nur vor Ort) per Leihschein direkt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Leihstellen tätigen. Die Ausleihen werden später, nach Abschluss der Systemarbeiten, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bibliothek manuell im System verbucht.

Können entliehene Medien abgegeben werden?

Selbstverständlich nehmen wir ausgeliehene Medien auch in dieser Zeit zurück. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Rückgabequittung aus. Die Medien werden später, nach Abschluss der Systemarbeiten, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bibliothek manuell zurückgebucht.

Wer hilft weiter?

Bei Fragen können Sie sich an die Leihstelle TIB Conti-Campus wenden, telefonisch unter 0511 762-2925 oder per E-Mail an leihstelle.conti-campus@tib.eu. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr und Samstag von 9 bis 18 Uhr.

Für die leider unvermeidlichen Einschränkungen bitten wir um Entschuldigung und danken für Ihr Verständnis.

Teilen und Versenden

The following two tabs change content below.

Ulrike Erdmann

Koordinierung Ausleihdienste // Teamleitung Leihstelle und Lieferdienste

Neueste Artikel von Ulrike Erdmann (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.