Herzlich willkommen im Leibniz-Jahr!

2016 jährt sich die Geburt des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz zum 370. Mal, sein Tod zum 300. Mal. Zwei Anlässe, die Grund genug waren, das Jahr 2016 zum Leibniz-Jahr zu machen: Ein Jahr mit vielen Terminen und Veranstaltungen rund um Leibniz, sein Leben und sein Wirken.

TIB und Leibniz – was uns mit Leibniz verbindet

Auch wir, die TIB, sind eng mit Gottfried Wilhelm Leibniz verbunden – und zwar gleich mehrfach. Als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik sind wir Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Seit Anfang des Jahres – mit der Stiftungswerdung der TIB – tragen wir sogar die Zusatzbezeichnung Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek. Universitätsbibliothek, das ist auch schon der zweite Anknüpfungspunkt zu Leibniz. Denn in unserer Funktion als Universitätsbibliothek versorgen wir die Leibniz Universität Hannover mit Literatur und Information. Zu guter Letzt verbindet uns natürlich auch noch Hannover mit Leibniz, wo der Universalgelehrte als Bibliothekar lebte und wirkte.

Termine, Termine und nochmals Termine im Leibniz-Jahr 2016

Aber was erwartet uns denn nun im Leibniz-Jahr? Eine kleine Auswahl? Gerne!

Allein in Hannover gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen zum Themenjahr, etwa von der Leibniz Universität Hannover oder der Landeshauptstadt Hannover.

Zwei Highlights im Leibniz-Jahr sind in Hannover schnell gefunden: Da wäre beispielweise die Ausstellung „Leibniz in bester Gesellschaft“, die bis zum 28. Februar 2016 im Neuen Rathaus Hannover stattfindet. Oder das Fest „Ein Nachmittag im Park – Lustwandeln mit Leibniz“ im Welfengarten zum zehnten Namenstag der Leibniz Universität Hannover am 1. Juli 2016 und dem 370. Geburtstag von Gottfried Wilhelm Leibniz. Aber auch die Führung „Wie lebte das Universalgenie in Hannover?“ und der X. Internationale Leibniz-Kongress vom 18. bis 23. Juli 2016 klingen vielversprechend.

Logo von „die beste der möglichen Welten“

Logo von „die beste der möglichen Welten“

Die beste der möglichen Welten

Die Leibniz-Gemeinschaft begeht das Leibniz-Jahr unter dem Motto „Die beste der möglichen Welten“ ebenfalls mit zahlreichen Aktivitäten zu ihrem Namenspatron. Der Fokus dabei ist Leibniz‘ Auffassung, dass sich unsere Wirklichkeit in ihrer Gesamtheit als die beste der möglichen Welten darstellt. Das ist keine perfekte Welt, wie aktuelle, auch dramatische Ereignisse zeigen, sondern eine stets im Werden begriffene, in der Fortschritte wie Rückschläge möglich sind. Aber wichtig dabei ist: Die Menschen besitzen die Freiheit, die Welt zu beobachten, zu verstehen – und Verbesserungen anzustoßen.

Die Leibniz-Gemeinschaft rückt im Themenjahr die Vielfalt und die Aktualität der Forschung ihrer bundesweit 88 Einrichtungen in den Blick und stellt die Menschen dahinter vor. Wie sieht ihre Suche nach neuer Erkenntnis aus? Welchen Beitrag können sie mit ihrer Arbeit leisten? Auf der Internetseite www.bestewelten.de gibt es neben Artikeln aus Gesellschaft und Wissenschaft einen regelmäßig aktualisierten Jahreskalender.

Noch mehr Informationen zum Leibniz-Jahr unter http://leibniz-2016.de/

The following two tabs change content below.
Sandra Niemeyer

Sandra Niemeyer

... ist Pressereferentin im Team Kommunikation und Marketing
Sandra Niemeyer

Neueste Artikel von Sandra Niemeyer (alle ansehen)

Veröffentlicht in: Aus der TIB Schlagworte: , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.