“The AV-Portal enables us to preserve ‘for eternity’ conference videos for our community free of charge” – an interview with Till Adams

Till Adams, Chair of FOSS4G 2016 and General Manager of Bonn-based companies terrestris and mundialis, about the annual FOSS4G conference, the role played by recordings of conferences in the Open Source GIS community, and the advantages of publishing the videos in the AV-Portal of the German National Library of Science and Technology (TIB).

„Das AV-Portal gibt uns die Möglichkeit, Konferenzvideos ‚bis in alle Ewigkeit‘ für unsere Community kostenfrei zu erhalten“ – ein Interview mit Till Adams

Till Adams, Chairman der FOSS4G 2016 und Geschäftsführer der Bonner Firmen terrestris und mundialis, über die jährliche FOSS4G-Konferenz, den Stellenwert von Konferenzaufzeichnungen in der Fachcommunity und über die Vorteile, die Videos im AV-Portal der Technischen Informationsbibliothek (TIB) zu veröffentlichen.

Von einem, der den Mut besaß, alles bis dahin bekannte Land zu verlassen: Zum 115. Geburtstag von Werner Heisenberg

Am 5. Dezember 1901 wurde Werner Heisenberg in Würzburg geboren. Zu seinem 115. Geburtstag stellen wir ein einmaliges Zeitzeugnis dieses außergewöhnlichen Physikers vor, der die Welt mit seinen Erkenntnissen revolutionierte: Ein zwanzigminütiges Video im TIB AV-Portal, das Heisenberg im Gespräch mit seinem langjährigen Freund und Kollegen Carl Friedrich von Weizsäcker zeigt.

Royal Society of Chemistry: Gold statt Gold

Die Royal Society of Chemistry (RSC) bietet ihr Programm „Gold for Gold“, über das Artikel in RSC-Zeitschriften Open Access gestellt werden können, ab 2017 nicht mehr an. Stattdessen erscheint in Zukunft die Zeitschrift RSC Advances als „goldene“ Open-Access-Zeitschrift, in der alle Artikel mit Erscheinen unter einer freien Lizenz zugänglich sind.

BMBF wird beim Thema Open Access konkreter

Vor kurzem hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein neues Strategiepapier veröffentlicht, in dem es sich klar zu Open Access bekennt, aber in manchen Punkten recht vage bleibt. Jetzt liegt ein erstes Beispiel vor, wie die Open-Access-Klausel bei BMBF-Förderungen konkret aussehen wird.